A- A A+

Meta Navigation

Language Selector

Lyra-Studie

Hintergrund

Inaktivität während einer Hospitalisierung führt zu Muskelschwäche und somit zu Gehschwierigkeiten. Das Ziel der Rehabilitation ist oft, das Ausgangsniveau der Mobilität wieder zu erreichen. Ein Schwerpunkt der Physiotherapie dabei ist das Gangtraining. Gehtraining-Geräte, wie das THERA-Training Lyra, wird bei der Rehabilitation von Patienten mit bestimmten Erkrankungen, wie Stroke oder Parkinson, erfolgreich eingesetzt. Es ist wenig bekannt über die Wirkung eines Trainings mit einem Gehtrainingsgerät wie Lyra auf das Gehen bei älteren Patienten mit spital-assoziierte Muskelschwäche und Gehschwierigkeiten.

Ziele

Die Studie, im Rahmen einer Masterarbeit der Sportwissenschaft, untersucht den Effekt eines 6‑wöchigen Trainings mit dem Lyra-Gangtrainingsgerät, zusätzlich zu Physiotherapie, auf die Gehgeschwindigkeit bei geriatrischen Rehabilitations-Patienten, im Vergleich zu Physiotherapie als alleinige Behandlung.

Vorgehen

Die 10 Teilnehmende werden nach dem Zufallsprinzip in eine der zwei Studiengruppen eingeteilt:

1.     Testgruppe (5 Teilnehmende:) Physiotherapie + Lyra-Gangtraining

2.     Kontrollgruppe (5 Teilnehmende): Physiotherapie

Im Gegensatz zur Kontrollgruppe, welche im Rahmen der Rehabilitation 6x/Woche ein Physiotherapie-Angebot besucht, trainiert die Testgruppe, zusätzlich zur Physiotherapie, 3x/Woche mit dem Gangtrainer LYRA. Das Gehtraining wird nach dem Spitalaustritt für weitere 2 bis 3 Wochen als ambulantes Training fortgesetzt. Die Physiotherapie endet in beiden Gruppen nach dem Spitalaustritt. Teilnehmende werden drei Mal untersucht – bei Eintritt in die Studie, vor Spitalaustritt nach Hause und 2 bis 3 Wochen nach Spitalaustritt. Die Studiendauer beträgt pro Teilnehmenden, je nach Dauer des Spitalaufenthaltes, 4 bis 6 Wochen.

Teilnehmer

Teilnehmen an der Studie können zu Hause lebende (nicht in einem Alters-und Pflegeheim wohnhaft) Männer und Frauen im Alter von mindestens 65 Jahren, die stationäre Patienten der Rehabilitation im Felix Platter-Spital Basel sind, an einer allgemeinen Muskelschwäche leiden und Gehprobleme aufweisen (ohne wesentliche neurologische oder Muskelerkrankung).

Studienstart / -ende

Die Lyra-Studie hat im Oktober 2017 begonnen und soll im Oktober 2018 beendet sein.

Studienleitung

Studienleitung: Dr. med. Stephanie A. Bridenbaugh, Leiterin Basel Mobility Center

Kontakt

Basel Mobility Center

Tel. +41 61 326 48 15

E-Mail


Burgfelderstrasse 101
Postfach
4002 Basel
Tel. +41 61 326 41 41
Fax +41 61 326 41 40
E-Mail