A- A A+

Meta Navigation

Language Selector

  • An der Jahresversammlung der Schweizer Gesellschaft für Alterspsychiatrie und Alterspsychotherapie (SGAP) wurde Prof. Dr. med. Thomas Leyhe neu in den Vorstand gewählt. Er ist Leitender Arzt Alterspsychiatrie am Felix Platter-Spital.

  • Die Forschungsgruppe unter der Leitung von Prof. Stefan Engelter, Neurologe am USB und Chefarzt der Rehabilitation am Felix Platter-Spital, hat für ihre Studie ESTREL einen Investigator Initiated Clinical Trials (IICT)-Grant des Schweizerischen Nationalfonds nach Basel geholt.

  • PD Dr. med. Henrik Gensicke, Oberarzt am Felix Platter-Spital, hat den Forschungspreis 2018 der Schweizerischen Herzstiftung erhalten.

  • Zur Zeit leben ca. 150 000 demenzkranke Menschen in der Schweiz. Die Betroffenen nehmen die Veränderungen oft selbst nicht wahr. Wie eine frühzeitige Diagnose helfen kann und wie Demenzkranke unterstützt werden können, erläutern Prof. A. Monsch, Leiter Memory Clinic des Felix Platter-Spitals und Dr. Ch. Held, Gerontopsychiater, an einem Fachgespräch am Montag, 4. Juni 2018.

  • In der Zeitschrift «Sprechstunde Doktor Stutz» ist ein Artikel zur STRONG-Studie veröffentlicht worden. STRONG ist die weltweit grösste Molke- und Trainingsstudie zur Prävention von Gebrechlichkeit.

  • Eine internationale Forschungsgruppe unter Führung von Oberarzt PD Dr. Henrik Gensicke und Prof. Dr. med. Stefan Engelter, Chefarzt Rehabilitation am Felix Platter-Spital, haben eine Arbeit über die prognostische Bedeutung der Blutplättchen bei der Gerinnsel-auflösenden Therapie des Schlaganfalls – eine klassische Alterserkrankung – veröffentlicht.

  • Das Felix Platter-Spital blickt auf ein positives Geschäftsjahr zurück. Der Nettoumsatz beläuft sich auf CHF 95 Millionen und entspricht so etwa dem des Vorjahres.

  • Da Mehrfacherkrankungen mit zunehmendem Alter vermehrt auftreten können, stellt dies einen besonderen Schwerpunkt in der Geriatrie dar. ​Durch entsprechende Therapie- und Pflegekonzepte kann jedoch Abhilfe geleistet werden, sodass die Einschränkungen der Lebensqualität deutlich reduzierbar sind.

  • In der Fernsehsendung «gesundheitheute» zum Thema «Dement oder depressiv», geben Prof. Andreas Monsch und Prof. Thomas Leyhe Auskunft, an was man die Krankheiten erkennt, wie eine Unterscheidung möglich ist und welche Tests dafür durchgeführt werden müssen.

  • Das neurologische Team des Stroke Centers am Universitätsspital Basel (USB) und die Abteilung Neurologie am Felix Platter-Spital unter der Leitung von Prof. Stefan Engelter, Chefarzt Rehabilitation, konnten einen vielversprechenden Erkrankungsmarker bei Patienten mit einer zerebralen Mikroangiopathie eruieren.

Kontakt

Empfang

Tel. +41 61 326 41 41

E-Mail


Burgfelderstrasse 101
Postfach
4002 Basel
Tel. +41 61 326 41 41
Fax +41 61 326 41 40
E-Mail