A- A A+

Meta Navigation

Language Selector

SubNavigation

News

Grosser Erfolg der ersten Ausgabe von ALTERNATIVEN

Rund 170 Zuhörerinnen und Zuhörer besuchten am Montag, 12. März 2018 das erste Referat unserer neuen Veranstaltungsserie ALTERNATIVEN. Prof. Dr. med. Reto W. Kressig sprach zum Thema «Starke Muskeln dank richtiger Ernährung».

Interessierte können sich den Mitschnitt hier gerne ansehen.

ALTERNATIVEN – die neue Vortragsserie, um gesund ins Alter zu starten

Wir werden immer älter. Früherkennung und Prävention sowie eigenverantwortliches Verhalten können dabei massgeblich beitragen. Was das heisst, erfahren die Besucher in der Vortragsreihe ALTERNATIVEN des Felix Platter-Spitals.


7.5.2018: Demenz – was können wir tun, und was bringt die Zukunft?


Demenzielle Erkrankungen – insbesondere Alzheimer – werden in ihrer Anzahl in den nächsten Jahren zunehmen. Der Grund ist einfach: Die Menschen werden heute immer älter. So werden die Behandlung und Betreuung der betroffenen Patientinnen und Patienten in Zukunft eine der wichtigsten Herausforderungen für das Gesundheitssystem darstellen.

Prof. Dr. med. Thomas Leyhe, Leitender Arzt Alterspsychiatrie am Felix Platter-Spital, spricht in seinem Vortrag einerseits über die heutigen Möglichkeiten zur Vorbeugung und Behandlung demenzieller Erkrankungen. Zum anderen stellt er die wissenschaftlichen Ansätze vor, Erkrankungen künftig früher zu erkennen und kausal zu therapieren.

  • Thema: Demenz - was können wir tun, und was bringt die Zukunft?
  • Datum: 7. Mai 2018, 17 bis 18 Uhr (Türöffnung ab 16.15 Uhr)
  • Ort: Felix Platter-Spital, Universitäre Altersmedizin, Burgfelderstrasse 101, Basel, Grosser Saal (Hauptgebäude im Erdgeschoss)
  • Eintritt frei

Bitte benutzen Sie zur Anreise die öffentlichen Verkehrsmittel: Tram 3 bis Felix Platter-Spital, Bus 36 bis Luzernerring, Bus 38 bis Ensisheimerstrasse. Es stehen nur einzelne Parkplätze für Besucher auf dem Areal und in der Umgebung zur Verfügung.

Kontakt

Muriel Mercier

Verantwortliche ALTERNATIVEN

Tel. +41 61 326 41 73

E-Mail



Burgfelderstrasse 101
Postfach
4002 Basel
Tel. +41 61 326 41 41
Fax +41 61 326 41 40
E-Mail