A- A A+

Meta Navigation

Language Selector

  • Wie muss die Ernährung jenseits der 50 angepasst werden? Was muss man für den Erhalt der Muskulatur im Alter tun? In einem in der "Hospital Tribune" erschienen Interview erklärt Prof. Dr. Reto W. Kressig, wie ohne zusätzliches Muskeltraining der Sarkopenie entgegengewirkt werden kann und was eine Ampel mit der Beurteilung unserer Muskulatur zu tun hat.

  • Am Donnerstag, 28. September 2017 fand die erste gemeinsame Fachfortbildung des Felix Platter-Spitals und der Schmerzklinik Basel statt. Ärzte und Ärztinnen sowie Physiotherapeutinnen der beiden Kliniken referierten im jeweiligen Fachgebiet zum Thema "Innovatives Schmerzmanagement im Alter". Vor rund 40 interessierten Fachspezialisten hat Prof. Dr. med. Reto W. Kressig, Ärztlicher Direktor Universitäre Altersmedizin Basel, Felix Platter-Spital diese Fachfortbildung eröffnet und moderiert.


Der Bau eines neuen Spitals auf dem Areal des Felix Platter‐Spitals ist beschlossen. Die Baubewilligung wurde am 19. August 2015 erteilt.
Am 23. Oktober 2015 fand die Grundsteinlegung statt. Anfangs 2017 wird die Bauhülle dicht und per Ende 2017 wird das Spital fertig gestellt sein. Im Anschluss finden die Abnahme sowie Tests, Schulungen etc. statt. Die Inbetriebnahme ist auf den 31. März 2019 geplant.



Bild Neubau

Das Felix Platter-Spital nimmt in der Universitären Altersmedizin und Rehabilitation in der Schweiz eine Spitzenstellung ein.
Wir setzen auf Innovation in Diagnostik, Therapie und Prävention schwerpunktmässig was Mobilität, Kognition und Ernährung angeht. Wir streben Exzellenz in der Patientenbehandlung,  sowie Lehre und Forschung an und engagieren uns mit Überzeu­gung in Aus- und Weiterbildung. 

Im Felix Platter-Spital absolvieren rund 80 Lernende und Studierende eine Ausbildung. Im Zentrum stehen die Pflegeberufe, es gibt jedoch auch Ausbildungen in therapeutischen Berufen, zu technischen und zu kaufmännischen Berufen.

Erfahren Sie mehr über das Ausbildungsangebot des Felix Platter-Spitals.

Ausbildung und Praktika


Im Bestreben, die Diagnostik und Therapie stetig zu verbessern und unseren Patienten neue, innovative Behandlungsmöglichkeiten anbieten zu können, werden laufend verschiedene Forschungsprojekte zu bisher offenen Fragen der Mobilität, Kognition und Ernährung durchgeführt. Momentan findet beispielsweise die DO-HEALTH Studie statt, die untersucht, wie Krankheiten und funktioneller Abbau bei älteren Menschen präventiv verhindert werden können. Weitere Angaben über unsere Forschungsaktivitäten, die Memory Clinic und das Basel Mobility Center finden Sie im Patientenbereich.

Burgfelderstrasse 101
Postfach
4002 Basel
Tel. +41 61 326 41 41
Fax +41 61 326 41 40
E-Mail