A- A A+

Meta Navigation

Language Selector

Laufende Forschungsprojekte

Forschungsprojekte Memory Clinic
Im Bestreben, die Frühdiagnostik stetig zu verbessern und den Patienten neue Behandlungsmöglichkeiten anbieten zu können, werden laufend verschiedene Forschungsprojekte durchgeführt.

Forschungsprojekte Basel Mobility Center
Eine Besonderheit beim Basel Mobility Center ist die Kombination von klinischen Routineuntersuchungen, inklusive interne und externe Konsilien und die klinische Forschung.

Forschungsprojekte Rehabilitation
In enger Kooperation mit dem Universitätsspital Basel, insbesondere mit dem Stroke Center, finden klinische Forschungsprojekte statt, die die Prognose und die Bedeutung therapeutischer Massnahmen im Hinblick auf die funktionelle Erholung ins Zentrum stellen.


Memory Clinic

Probandenregister für Gesunde

An der Memory Clinic Basel suchen wir gesunde Personen (ab ca. 50 Jahren), die bereit sind, an einer Studie teilzunehmen. Deshalb haben wir begonnen, ein Probandenregister zu erstellen. Darin werden die Kontaktdaten von Personen gesammelt, die grundsätzlich bereit wären, an einer Studie teilzunehmen. Sobald eine neue Studie gestartet wird, können wir im Probandenregister Personen suchen, die für die Studie in Frage kämen. Wir nehmen dann mit den entsprechenden Personen Kontakt auf und geben ihnen Informationen über die geplante Untersuchung. Anschliessend kann die Person selbst entscheiden, ob sie teilnehmen möchte oder nicht. Mit der Anmeldung für das Studienregister gehen Sie keinerlei Verpflichtungen ein, und Ihre Daten werden selbstverständlich absolut vertraulich behandelt.

Falls auch Sie grundsätzlich daran interessiert sind, an einer unserer aktuellen oder zukünftigen Studien teilzunehmen, können Sie sich hier registrieren.


Medikamentenstudie: Gantenerumab

Leitung: Prof. Dr. med. Reto W. Kressig, Principal Investigator

Studienärztin: Dr. med. Sibylle Bertoli

Sub-Investigator: Prof. Dr. phil. Andreas U. Monsch

ClinicalTrials.gov Identifikationsnummer: NCT02051608

Zurzeit wird an der Memory Clinic Basel eine Medikamentenstudie mit Patienten durchgeführt, die sich in einem frühen Stadium der Alzheimer Krankheit befinden. Es handelt sich um eine Immuntherapie mit dem monoklonalen Antikörper Gantenerumab (Hoffmann-La Roche). Dieser richtet sich direkt gegen die Amyloidablagerungen im Gehirn, welche eine wichtige Rolle bei der Entstehung der Alzheimer Krankheit spielen.

Wenn Sie interessiert sind an dieser Studie teilzunehmen, steht Ihnen die zuständige Studienärztin, Frau Dr. med. Sibylle Bertoli (+41 61 265 20 42/E-Mail), für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung.

Patienten, welche die Ein- und Ausschlusskriterien erfüllen, können voraussichtlich bis Anfang 2016 in die Studie aufgenommen werden.


AMBIZIONE Studie

Leitung: Dr. phil. Kirsten I. Taylor, Principal Investigator

Bislang geht man davon aus, dass sich bei der Alzheimer Krankheit kognitive Einbussen zuerst im Bereich des Gedächtnisses bemerkbar machen. Allerdings lassen sich die neurofibrillären Ablagerungen (für die Alzheimer Krankheit typische abnorme Ablagerungen des Tau-Proteins innerhalb der Nervenzellen) zuerst im benachbarten transentorhinalen Kortex nachweisen, bevor sie sich in den entorhinalen Kortex und in den Hippocampus (für die Gedächtnisfunktionen wichtige Strukturen) ausbreiten. Die AMBIZIONE Studie widmet sich deshalb der Frage, ob mit funktionellen und strukturellen Massen des transentorhinalen Kortex eine Alzheimer Krankheit früher als bisher entdeckt werden kann.

Um dies zu untersuchen, werden die kognitiven Funktionen und die anatomische Struktur des transentorhinalen Kortex bei gesunden Kontrollpersonen, bei Patienten mit leichten Gedächtnisstörungen sowie bei Patienten mit einer beginnenden Alzheimer Krankheit untersucht und miteinander verglichen:

Die Studienteilnehmer werden mit bekannten neuropsychologischen Tests sowie mit experimentellen kognitiven Aufgaben untersucht, mit denen die Funktionen des transentorhinalen Kortex erfasst werden sollen. Bei allen Studienteilnehmern wird ausserdem eine Magnetresonanztomographie (MRT) durchgeführt.

Nach einem Jahr werden alle Studienteilnehmer auf die gleiche Weise noch einmal untersucht, um bei den Patienten den Verlauf der kognitiven Beeinträchtigungen und der Schädigungen der zugrundeliegenden Hirnstrukturen zu verfolgen und zu untersuchen, ob man anhand der Daten der Erstuntersuchung den Verlauf vorhersagen kann.


Projekt BASEL: Basel Study on the Elderly

Leitung: Prof. Dr. phil. Andreas U. Monsch, Principal Investigator

Auf der Suche nach der Ätiologie und nach möglichen Heilungsmethoden von Demenzerkrankungen ist die Früherkennung zentral.

Die Ziele des Projekts BASEL sind deshalb:

  • Demenzerkrankungen, im Speziellen die Alzheimer Krankheit, bereits in einem Stadium zu diagnostizieren, in welchem noch niemand eine Veränderung im Alltag feststellt
  • Bedingungen des «erfolgreichen Alterns» zu erforschen

Spezielle Ziele:

  • Die Stärke genetischer Einflussfaktoren (z.B. Apolipoprotein E) und anderer Risikofaktoren abzuschätzen
  • Immunologische Parameter zu erfassen, wie Interleukin-6, soluble IL-6 Rezeptor, Nervenwachstum mit der Hypothese, dass chronische Entzündungsprozesse an der Entstehung der Alzheimer Krankheit beteiligt sind
  • Präklinische kognitive Marker der Alzheimer Krankheit zu finden, ausgehend davon, dass einige der frühesten neuropsychologischen Veränderungen qualitativer, nicht quantitativer Natur sind
  • Frühe Veränderungen der Sauerstoffversorgung bestimmter Gehirnregionen mit NIRS (Near-infrared Spectroscopy)

Zwischen 1997-2001 wurden 1599 Personen voruntersucht. Davon wurden 825 Personen in die Längsschnittstudie aufgenommen und werden seither alle zwei Jahre ausführlich neuropsychologisch untersucht. Bis zuletzt nahmen immer noch rund 300 Personen aktiv an der Studie teil. 

Die Datenerhebung wurde 2013 abgeschlossen. Momentan laufen weitere Analysen und die Vorbereitung von Publikationen.


Projekt EAGLE: Early Alzheimer's Disease and Genetics: a Longitudinal Evaluation

Leitung:

  • Prof. Dr. phil. Andreas U. Monsch, Principal Investigator
  • Prof. Dr. med. Reto W. Kressig, Co-Investigator   
  • Prof. em. Dr. med. Hannes B. Stähelin, Co-Investigator
  • Prof. Dr. med. Achim Gass, Co-Investigator
  • Dr. med. Axel Regeniter, Co-Investigator

Zwischen 1997-2001 wurden 1599 Personen voruntersucht. Davon wurden 825 Personen in die Längsschnittstudie aufgenommen und werden seither alle zwei Jahre ausführlich neuropsychologisch untersucht. Bis zuletzt nahmen immer noch rund 300 Personen aktiv an der Studie teil.

Die Datenerhebung wurde 2013 abgeschlossen. Momentan laufen weitere Analysen und die Vorbereitung von Publikationen.


Basel Mobility Center

Musiker-Studie

Studienziel: In dieser interdisziplinären Studie (Geriatrie, Neuroradiologie) wird das Zusammenspiel von Motorik und Kognition bei älteren professionellen Musikern und Nicht-Musikern analysiert. Hierbei werden das Verhalten sowie die Gehirnaktivierung während motorisch-kognitiven Doppelaufgaben mittels der Ganganalyse beziehungsweise der Magnetresonanztomographie untersucht.

Studienteilnehmer: Musiker und Nicht-Musiker im Alter ab 70 Jahren.

Studienleitung: Prof. Dr. med. Reto W. Kressig, Principal Investigator, Felix Platter-Spital; Prof. Dr. med. Christoph Stippich, Co-Investigator, Universitätsspital Basel; Dr. med. Maria Blatow, Sub-Investigator, Universitätsspital Basel; Dr. med. Stephanie A. Bridenbaugh, Sub-Investigator, Felix Platter-Spital; Dr. psych. Céline N. Bürki, Sub-Investigator, Felix Platter-Spital, Universitätsspital Basel.

Wenn Sie Interesse haben an dieser Studie teilzunehmen, melden Sie sich bitte für weitere Informationen bei Dr. psych. Céline Bürki (+41 61 265 52 05/E-Mail).


GINKGO-Studie

Effect of Ginkgo biloba special extract LI 1370 on dual-tasking in patients with MCI: a randomized, double-blind, placebo-controlled exploratory study

ClinicalTrials.gov Identifier: NCT01046292

Studienziel: Diese Studie evaluiert die Effekte von Ginkgo Biloba Extrakt auf die Gehgeschwindigkeit und Gangregelmässigkeit (beim normalen Gehen allein und unter einer Doppelaufgabe) bei Patienten mit leichten kognitiven Störungen (Mild Cognitive Impairment, MCI).

Studienteilnehmer: 50 MCI Patienten im Alter von 50-85 Jahren mit einer spontanen Gehgeschwindigkeit ≥ 100 cm/s und exekutiver Dysfunktion (Gehgeschwindigkeitsreduktion ≥ 10% unter Dual Task im Vergleich zum normalen Gehen).

Studiendauer: 5 Jahre (Studiendauer pro Teilnehmer 12 Monate)

Studienlaufzeit: Start: Januar 2010; Ende: Dezember 2014

Studienleitung: Prof. Dr. med. Reto W. Kressig, Principal Investigator

Die Datenerhebung wurde Ende 2014 abgeschlossen. Momentan laufen weitere Analysen und die Vorbereitung eines Artikels für eine Fachzeitschrift.


NUDAL-Studie

Effects of 6-months once daily nutritional supplementation with Senior Shot in combination with a once weekly Jaques-Dalcroze Eurhythmics training (NUDAL) on functionality, probability of independence and/or functional reserve among community-dwelling seniors compared to the effects of 6-months JDR-Eurhythmics training alone.

ClinicalTrials.gov Identifier: NCT01539200

Studienziel: Die Studie untersucht die Wirkung eines wöchentlichen Bewegungstrainings in Kombination mit der wöchentlichen Einnahme eines Nahrungsergänzungsgetränks auf die Mobilität und körperliche Funktionalität bei Menschen 65 Jahre alt oder älter.

Studienteilnehmer: 80 zuhause lebenden Männer und Frauen ≥ 65 Jahre alt, welche ohne Gehhilfe mindestens 15 Meter gehen können.

Studiendauer: 18 Monate (Studiendauer pro Teilnehmer 6 Monate)

Studienlaufzeit: Start: Januar 2012; Ende: Juni 2013

Studienleitung: Prof. Dr. med. Reto W. Kressig, Principal Investigator; Dr. med. Stephanie A. Bridenbaugh, Sub-Investigator


DO-HEALTH-Studie

Vitamin D3 - Omega 3 - Home Exercise - Healthy Ageing and Longevity Trial and Health Economic Impact Evaluation (DO-HEALTH)

Studienziel: Dieses multizentrische (8 Zentren), internationale (Schweiz, Frankreich, Deutschland, Österreich, Portugal) EU-Projekt untersucht, ob Vitamin D, Omega-3 Fettsäuren und ein zuhause durchführbares Bewegungstrainingsprogramm Krankheiten und funktionellen Abbau bei älteren Menschen präventiv verhindern können.

Studienteilnehmer: Insgesamt 2152 zuhause lebende Männer und Frauen (1076 mit und 1076 ohne Sturz in den letzten 12 Monaten) ≥ 70 Jahre alt; Anzahl Teiinehmer in Basel 300.

Studiendauer: 5.5 Jahre (Studiendauer pro Teilnehmer 36 Monate)

Studienlaufzeit: Start: Februar 2012; Ende: Juli 2018

Studienleitung: Prof. Dr. med. Heike Bischoff-Ferrari, Principal Investigator, Universität Zürich; Prof. Dr. med. Reto W. Kressig, Primary Investigator, Universität Basel; PD Dr. med. Norbert Suhm, Primary Investigator, Universität Basel

Kontakte

Prof. Dr. med. Reto W. Kressig
Ärztlicher Direktor

Tel. +41 61 326 40 22

E-Mail


Prof. Dr. med. Stefan Engelter
Chefarzt Rehabilitation

Tel. +41 61 326 41 06

E-Mail


Burgfelderstrasse 101
Postfach
4002 Basel
Tel. +41 61 326 41 41
Fax +41 61 326 41 40
E-Mail