A- A A+

Meta Navigation

Language Selector

Weiterbildungen

  • Am 15. Januar findet im Rahmen der Nursing Excellence Week ein Vortrag zum Thema "Von Fall zu Fall" statt. Referieren werden Kay Ryll, Fachverantwortlicher Pflege und Theresa Fischer, Verantwortliche Qualität Ergotherapie. Die Nursing Excellence Week lädt zu Weiterbildung für Pflegende zu Themen der Kognition, Mobilität und Ernährung im Alter ein.

  • Am 16. Januar findet im Rahmen der Nursing Excellence Week ein Vortrag zum Thema "Verwirrung bedeutet nicht gleich Demenz" statt. Referieren werden unsere Fachverantwortlichen Pflege, Sladjana Prokic und Gaby Bales. Die Nursing Excellence Week lädt zu Weiterbildung für Pflegende zu Themen der Kognition, Mobilität und Ernährung im Alter ein.

  • Am 17. Januar findet im Rahmen der Nursing Excellence Week ein Vortrag zum Thema "Neurologische Pflegeaspekte" statt. Referieren werden Nadine Rahm, Fachverantwortliche Pflege und Kathleen Dittrich, Stv. Abteilungsleiterin Pflege. Die Nursing Excellence Week lädt zu Weiterbildung für Pflegende zu Themen der Kognition, Mobilität und Ernährung im Alter ein.

  • Am 18. Januar findet im Rahmen der Nursing Excellence Week ein Vortrag zum Thema "Schluckstörungen" statt. Referieren werden Leonie Adler, Stv. Abteilungsleitung Pflege und Edith Weiss, Abteilungsleitung Logopädie. Die Nursing Excellence Week lädt zu Weiterbildung für Pflegende zu Themen der Kognition, Mobilität und Ernährung im Alter ein.

  • Am 19. Januar findet im Rahmen der Nursing Excellence Week ein Vortrag zum Thema "Dalcroze im Felix Platter-Spital" statt. Referieren wird Mathias Weichselgärtner, Pflegeexperte. Die Nursing Excellence Week lädt zu Weiterbildung für Pflegende zu Themen der Kognition, Mobilität und Ernährung im Alter ein.

  • Das heutige Wundmanagement stellt für den Pflegebereich eine besondere Herausforderung dar. Insbesondere sind Kenntnisse der Pathophysiologie, von langandauernden Heilungsprozessen, von der Vielfalt der Verbandsmaterialien und auch von den entsprechenden Kosten gefragt. Dazu werden von den Pflegepersonen Fähigkeiten und Fertigkeiten zum fachgerechten und sicheren Umgang in der Wundbehandlung verlangt, die in diesem Kurs vermittelt werden.

    Anmeldeschluss ist der 16. Februar 2018.

  • Wunden wie Ulcus cruris, diabetischer Fuss und andere benötigen spezifisches Wissen um möglichst erfolgreich den Heilungsprozess zum Abschluss zu bringen. Verschiedene Arten von Wunden werden besprochen und die Schwierigkeiten in der Behandlung der einzelnen Wunden erläutert.

    Anmeldeschluss ist der 11. Mai 2018.

  • Der Zertifikatskurs "Fachspezialist/in Demenz" vermittelt sowohl Fachwissen als auch praktische Vorgehens- und Verhaltensweisen, die unmittelbar in alltäglichen aber auch herausfordernden Situationen mit Menschen mit Demenz umsetzbar und anwendbar sind. Das Arbeitsumfeld aber auch Angehörige werden mit einbezogen, damit eine professionelle und respektvolle Begleitung gewährleistet werden kann.

    Der Kurs besteht aus 8 Modulen, beginnend am 20. August 2018.

    Anmeldeschluss ist der 13. Juli 2018.

  • Die Kompressionstherapie wird zum Ausschwemmen von Ödemen sowie zum Vorbeugen von Ödemen und Thrombosen angewandt. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Mikrozirkulation der Haut nicht gestört wird und so Hautläsionen vermieden werden. Deshalb ist es wichtig, die richtigen Kompressionsstrümpfe zu verwenden bzw. beim Anlegen von Kompressionen mittels Binden darauf zu achten, das Wickeln korrekt durchzuführen..

    Anmeldeschluss ist der 10. August 2018.

  • Das heutige Wundmanagement stellt für den Pflegebereich eine besondere Herausforderung dar. Insbesondere sind Kenntnisse der Pathophysiologie, von langandauernden Heilungsprozessen, von der Vielfalt der Verbandsmaterialien und auch von den entsprechenden Kosten gefragt. Dazu werden von den Pflegepersonen Fähigkeiten und Fertigkeiten zum fachgerechten und sicheren Umgang in der Wundbehandlung verlangt, die in diesem Kurs vermittelt werden.

    Anmeldeschluss ist der 14. September 2018.

Kontakt

Human Resources

Tel. +41 61 326 47 09 


Burgfelderstrasse 101
Postfach
4002 Basel
Tel. +41 61 326 41 41
Fax +41 61 326 41 40
E-Mail