A- A A+

Meta Navigation

Language Selector

Intelligente unterstützende Technologieanwendungen bei Alzheimer und anderen Demenzerkrankungen

Computertechnologie und sogenannte intelligente unterstützende Technologien finden immer mehr Anwendung in der Betreuung von Menschen mit Demenz.

In der vorliegenden Publikation gibt Herr Marcello Ienca im Rahmen seines PhD – Projektes einen Überblick zu den heute existierenden Anwendungen, Technologien, Entwicklungsmodellen und klinischen Validationen. Die Daten zeigen, wie schnell das Spektrum solcher Technologien im Demenz-Anwendungsbereich wächst, aber auch wie deren erfolgreiche klinische Implementierung wegen strukturellen Mängeln und fehlender Patientennähe häufig versagt. Die vorliegende Übersicht gibt interessierten Fachpersonen eine Orientierung, welche Punkte für eine erfolgreiche Anwendung wesentlich sind und auch welche Herausforderungen hinsichtlich einer ethisch verantwortungsvollen Anwendung berücksichtigt werden müssen. Diese Arbeit Entstand am Institut für Biomedizische Ethik (Prof. Dr. Bernice Elger) in Zusammenarbeit mit der Klinischen Professur für Geriatrie (Prof. Dr. Reto W. Kressig) der Universität Basel.

 

Weitere spannende Erkenntnisse aus der Forschung des Felix Platter-Spitals werden regelmässig unter "Forschungsnews aus dem FPS" laienverständlich zusammengefasst.

 

 

 

 

Burgfelderstrasse 101
Postfach
4002 Basel
Tel. +41 61 326 41 41
Fax +41 61 326 41 40
E-Mail