A- A A+

Meta Navigation

Language Selector

Ernährung im Alter – Prof. Kressig sagt, was wichtig ist

Unter dem Titel „GUT ESSEN – GUT ALTERN“ erläuterte Prof. Kressig an einer öffentlichen Veranstaltung des Seniorenverbandes Nordwestschweiz, wie Mangelernährung und Muskelschwund im Alter verhindert werden können.

Ältere Menschen benötigen aufgrund von altersbedingtem Muskelabbau rund 25% weniger Kalorien als junge, der Nährstoffbedarf aber bleibt gleich. Deshalb muss im Alter die Ernährung umgestellt werden. Prof. Kressig, Professor für Geriatrie an der Universität Basel und ärztlicher Direktor am Felix Platter-Spital, warnte an einer öffentlichen Veranstaltung des Seniorenverbandes Nordwestschweiz (SVNW) im Altersheim zum Lamm vor einer fatalen Folge einer falschen Ernährung im Alter, es ist dies ein massiver ungesunder Muskelschwund, der das Sturzrisiko signifikant erhöht. Oder anders, positiv ausgedrückt: Genügend Muskelkraft bedeutet gute Mobilität im Alter.

Protein, Vitamin D, Leucin

Für den Erhalt der Muskelgesundheit im Alter ist insbesondere die adäquate Zufuhr von Proteinen essentiell. Rund 100 Gramm Protein benötigen Seniorinnen und Senioren täglich. Empfehlenswert ist es, diese Dosis gleichmässig auf die drei Hauptmahlzeiten zu verteilen. Ob Mangelernährung mit ungesundem Muskelschwund vorliegt, können ältere Menschen anhand des Wadenumfangs erkennen: 31 oder weniger Zentimeter sind Alarmzeichen.  Sehr gute Proteinspender sind Fleisch, Fisch, Molke, Milch, Käse und Eier. Bei letzterem betonte Prof Kressig, dass der Genuss von Eiern nicht cholesterinrelevant ist.

Nebst den Proteinen spielen für die Muskelgesundheit im Alter auch Leucin (essentielle Aminosäuren) und Vitamin D eine Schlüsselrolle in der Ernährung. Prof Kressig rät den älteren Menschen, beim Hausarzt den Vitamin-D-Spiegel messen zu lassen und sich bei Bedarf ein Vitamin-D-Produkt verschreiben zu lassen. Es können auch Wochen-oder Monats-Schachteln Pavés de soleil (Vitamin D3-Pralinés) am Kiosk des Felix Platter-Spital sowie in Interlaken in der Confiserie Schuh und in der Bichsel Apotheke sowie via bichsel.ch  erworben werden.

Über omanda.ch und am Kiosk des Felix Platter-Spitals in Basel kann des Weiteren Moltein, ein mit Leucin angereicherter Molkenproteindrink, bezogen werden, welcher der Zunahme und dem Erhalt von Muskelmasse dient. 

Körperliche Aktivitäten

Sofern man in der Lage ist, sollte die altersadäquate Ernährung unbedingt mit körperlichen Aktivitäten kombiniert werden. Bei völliger Inaktivität kann ein Mensch innert 10 Tagen bis zu einem Drittel der Muskelmasse verlieren. Prof. Kressig empfiehl als mögliche Bewegungsarten nicht konventionelles Krafttraining mit Hanteln und anderen typischen Geräten, weil hierbei zwar die Muskelkraft zunimmt, aber lediglich eine leichte Verbesserung von einigen einfachen und auch komplexen Alltagsfunktionen erzielt wird – und somit keine signifikante Sturzreduktion. Sehr viel besser eignet sich laut dem Professor für Geriatrie an der Universität Basel beispielsweise Tai Chi, bei welchem von forschenden Fachleuten in einer Studie eine Sturzreduktion um 47.5% und eine signifikante Reduktion der Sturzangst erkannt wurden.  

Als körperliche Aktivität eignet sich ebenfalls ein musikgesteuertes wechselndes Bewegungsmuster nach Jacques Dalcroze, welches Musik mit der Koordination verbindet und so das Sturzrisiko vermindert. Jacques Dalcroze-Rhytmik für Seniorinnen und Senioren wird im Café Balance im Quartierzentrum Bachletten an der Bachlettenstrasse 12, Basel, angeboten.

weiterführende Links:

Muskelgesundheit durch Muskeltrainingund spezifische Ernährung im Alter

Training und richtige Ernährung bei Sarkopenie

Leucingehalt in Lebensmitteln

 

 

 

 

 

Burgfelderstrasse 101
Postfach
4002 Basel
Tel. +41 61 326 41 41
Fax +41 61 326 41 40
E-Mail